Briefe gegen das Vergessen

Jeden Monat stellen wir gefangene oder bedrohte Personen vor und bitten darum, Appellbriefe an die Regierung des jeweiligen Landes zu schicken.                 Sehr häufig erreichen wir so die Freilassung oder wenigstens die Verbesserung der Haftbedingungen.

Im Februar wollen wir uns für zwei junge Männer aus Saudi-Arabien einsetzen denen jederzeit die Hinrichtung droht. Sie sollen an Protesten gegen die Diskriminierung der schiitischen Minderheit teilgenommen haben. Ihre Prozesse waren grob unfair und sie wurden nach ihren Angaben gefoltert. Sie können jederzeit hingerichtet werden, sobald König Salman die Todesurteile unterschreibt

Bitte senden Sie das Schreiben in englischer Sprache an die Behörden in Ryad sowie die Kopie in deutscher Sprache an die Botschaft  Saudi-Arabiens in Berlin.           Besten Dank!

Fallbeschreibung:                              bgdv_Feb2024 Fallbeschreibung

Brief an die Behörden in Ryad:       bgdv_Feb2024_Saudi Arabien E

Brief an die Botschaft in Berlin:     bgdv_Feb2024_Saudi Arabien D

 

29. Februar 2024